Vortrag und Diskussionsabend mit DI Christian Holzer über die Umweltpolitik

Am Abend des 9. Mai hat der Leiter der Sektion der Abfallwirtschaft des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus, DI Christian Holzer in der Sektion 10 einen bemerkenswerten und interessanten Vortrag über die Abfallwirtschaft und die Klimaziele der Bundesregierung gehalten.

Was die Abfallwirtschaft als erstere betrifft so ist Österreich und insbesondere Wien im Spitzenfeld Europas zu finden, überraschend für die Anwesenden war der Umstand, dass jeder Wiener im Jahr eine halbe Tonne Hausmüll produziert. DI Holzer nahm auch auf das Problem der „Versiegelung“ Bezug, es wird in Zukunft notwendig sein bereits genutzte Wohnungs und -Industriefläche in Anspruch zu nehmen anstatt Grünflächen zu bebauen. Ein Wichtiger Punkt seines Vortrags war weiters die bevorstehende Veränderung der Verkehrsorganisation: die Zukunft gehört dem Car-Sharing der E-mobilität und der Verstärkten Besteuerung der Fossilen Brennstoffen.

Zu den Globalen Klimazielen äußerte sich DI Holzer dahingehend, dass die Erderwärmung durch die menschliche Kultur wissenschaftlich erwiesen sei und sie in den letzten Jahrzenten exponentiell zugenommen hat. Der Einwand Österreich könne hier nichts bewirken, es sei zwar einer Seits richtig anderer Seits verwies der Vortragende auf die gewaltigen Herausforderungen am Arbeitsmarkt, die mit dem Klimawandel einhergehen. Damit verbunden sind freilich auch große Möglichkeiten und Chancen für die Österreichische Wirtschaft, gerade in unserm Land gebe zahlreiche „hidden Champions“, das sind klein und Mittelunternehmen die weltweit tätig sind und in ihrem Fachbereich Führerschaft im Weltmarkt besitzen.

Der neuerliche Besuch der österreichischen Bundesregierung in China hat gezeigt wie groß das Interesse dort an der österreichischen Umwelttechnologie ist. Nach dem Vortrag entwickelte sich eine angeregte Diskussion, bei welcher Interessanter Weise die kompetentesten Beiträge von Senioren und geleistet wurden, die mit großem Sachverstand Fragen stellten.

Betroffen hat uns alle die Lebensmittelverschwendung gemacht: Statistisch gesehen landet ein 1/3 aller in einem Jahr erzeugten Lebensmittel im Abfall.

Mehr über Abfallwirtschaft und Umwelt

Bundes-Abfallwirtschaftsplan

Umweltbundesamt

Spread the word. Share this post!

About the Author

Leave Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.