Bezirksvorsteher Georg Papai und die Strebersdorfer Sektion 10 haben den Ortskern Strebersdorfs im Visier: Bis 2020 sollen die beiden zentralen Parks, der Alois Heidelpark bei der Endstelle der Straßenbahn und der Helma Pavlispark am Strebersdorfer Platz ein neues, verbessertes Aussehen erhalten. Auch eine neue Straßenbeleuchtung der Rußbergstrasse wird geprüft.

Als erste Maßnahme ist dieser Tage mit der Installation des Trinkbrunnens im Heidelpark begonnen worden. Turn- und Fitnessgeräte sowie eine neue Sitzecke werden folgen. Im Frühling wird der Park mit neuen Pflanzen begrünt werden.

Wichtig ist eines: Die Strebersdorferinnen und Strebersdorfer sollen in den kommenden beiden Jahren ein neues Wir-Gefühl entwickeln können, der Bezirksteil Strebersdorf darf hinter Stammersdorf, Jedlesee und Jedlersdorf nicht zurückstehen!

 

ORTSBILDVERBESSERUNG STREBERSDORF(inkl. Rußbergstraße)

Strebersdorf blickt neidvoll nach Stammersdorf und Jedlersdorf, wo eine Ortskernsanierung bereits vor Jahren gelungen ist. Die Ortsbildverbesserung Strebersdorfs ist das Thema und Leitprojekt der Sektion 10 für die Jahre 2018 und 2019 und soll der politische Leistungsnachweis im Wahlkampf 2020 sein. Es geht um folgende 3 Maßnahmenfelder

1. VERKEHR

 

Die Rußbergstrasse ist der Hauptverkehrsweg Strebersdorfs, der nicht nur von fast allen Bewohnern auf dem Weg zur Strassenbahn oder –mit dem Auto –zur Pragerstrasse genutzt wird, sondern auch von vielen Eltern der Schüler des Pensionats bei Zubringung und Abholung ihrer Kinder in Anspruch genommen wird. Die Frage und Debatte einer Einbahnregelung und Einbezug von Mühlweg und/oder Gmündstrasse ist aus Sicht der Sektion zu vermeiden, da dies wie schon in der Vergangenheit zu Interessenskon ikten mit Anrainergruppen führt. Wichtige und wünschenswerte Verbesserungen aus Sicht der Sektion wären: 

  1. Verlangsamende Strasseneinbauten bei den Busstationen

  2. Ausweitung des Busverkehrs(Linie 32 A) am Wochenende

  3. Aufstellen einer Geschwindigkeitsmessung 

2. BELEUCHTUNG

Ausweitung der bereits vorhandenen attraktiven Ortsbildbeleuchtung in der Langenzersdorferstrasse, Strebersdorferstrasse und Anton Böck Gasse in der Rußbergstrasse( von der Anton Böckgasse bis zum Edmund Hawranek Platz) – wie gesagt: die Rußbergstrasse ist der wichtigste Weg der Fußgänger zur Stras- senbahn. 

3. BEGRÜNUNG

Mit der MA 42 soll ein Konzept zur Grüngestaltung dieser „Hauptader“ Strebersdorfs erstellt werden, an der sich zwei kleine Parks be nden(Helma Pavlis Park und Alois-Heidl-Park), die gegenwärtig nicht attrak- tiv gestaltet sind. Ansatzpunkte: 

  1. Einzelne Baumsetzung in der Rußbergstrasse , wo möglich.

  2. Neugestaltung der beiden Parks – u.a. mit Fitnessgeräten

  3. Gestaltung eines Wappens von Strebersdorf am Ortseingang

  4. Zwei Schaukästen der SPÖ in den beiden Parks 

Die hier angedachten Maßnahmen werden von der Sektion 10 intensiv thematisiert, vor allem in der Quar- talszeitung und den Medienportalen, für die Landtagswahl 2020 sollten bereits die ersten Umsetzungen 2018 und 2019 sichtbar sein. Das Motto lautet: „Wir sind Strebersdorf“

Spread the word. Share this post!

About the Author

Leave Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.